Pfingstsonntag auf dem Sofa

Präludium Es-Dur aus dem Wohltemperierten Klavier, Teil II
gespielt von Hedwig und Christian Heßler

Pfingsten – das ist das Fest des Heiligen Geistes. In der Pfingstgeschichte wird vom Heiligen Geist als Wind, Sturm und Feuer erzählt. In Kirchen ist er oft in Gestalt einer Taube abgebildet – frei und ungezähmt. Seine Farbe ist rot, die Farbe der Liebe und der Leidenschaft. Vielleicht haben Sie ja Lust, heute zu Ehren des Heiligen Geistes etwas Rotes anzuziehen? In der Lukaskirche machen wir das!

Sturm, Feuer, Taube – das sind Bilder voller Kraft. Manchmal greift der Heilige Geist aber auch zum Putzlappen, Schrubber und Besen. Mehr dazu in der Andacht zum Hören von Pfarrerin Christiane Stahlmann.

Pfingsten? Ein Frühjahrsputz!
Kehr aus

An Pfingsten geht die Botschaft von Jesus in die ganze Welt hinaus. Wir hören von so exotischen Orten wie Phrygien und Pamphylien. So klingt die Pfingstgeschichte in der Übersetzung von Martin Luther:

Apostelgeschichte 2, 1-13

Für Kinder und neugierige Erwachsene gibt es ab diesem Sonntag einen „Kindergottesdienst zum Mitnehmen“. In der Lukaskirche warten neben dem Taufstein eine Geschichte zu diesem Fest und etwas zum Basteln. Entdeckst Du auch, wo man am Taufstein eine Taube sehen kann?

Regina Pätzer bringt den Heiligen Geist mit zwei Pfingstliedern zum Klingen. Holen Sie sich das Gesangbuch und singen Sie mit!

EG 133 Zieh ein zu deinen Toren
EG 564 Komm, Heilger Geist, mit deiner Kraft

An Pfingstmontag laden wir herzlich ein, den Gottesdienst von Holy Days United mitzufeiern. Mehr Infos unter http://www.holy-days-united.de oder ab Sonntagabend auf dieser Seite.

Ihnen und Euch fröhliche und begeisternde Pfingsten. Bleibt behütet!

Nach oben scrollen