Sonntags auf dem Sofa

Gut zwei Wochen ist das neue Jahr jetzt alt. Was ist aus all den Wünschen zum Jahreswechsel geworden, aus dem „frohen und gesegneten neuen Jahr“, das doch hoffentlich besser werden soll als das alte? Schnell hat sich nach einem hoffnungsvollen Start wieder Ernüchterung breit gemacht. Und jetzt? Wie kann man sich da trotzdem Hoffnung und Lebensfreude bewahren? Davon erzählt eine Hochzeitsgeschichte aus der Bibel – und Pfarrerin Christiane Stahlmann hier im Podcast.

Podcast zu Johannes, Kapitel 2, Verse 1-11

Auch wenn diese Woche schon viele Christbäume abgeschmückt am Straßenrand lagen, ist nach dem kirchlichen Kalender Weihnachten noch nicht vorbei. Darum singen wir heute mit Organistin Sinje Mühlich ein Weihnachtslied:

EG 52 Wisst Ihr noch wie es geschehen

Lebensfreude kann man sich auch „ansingen“. Zum Beispiel mit diesem mittelalterlichen Tanzlied, das seinen Weg ins Gesangbuch gefunden hat:

EG 398 In dir ist Freude

Mit diesem link geht es zur „Geschichtenzeit“, einem Angebot der Kirche mit Kindern: https://www.kirche-mit-kindern.de/fileadmin/user_upload/BILDER/2020/37_Geschichtenzeit_am_Sonntag_-_17._Januar_2021.pdf

Ihnen und euch allen einen gesegneten Sonntag. Bleibt behütet!

Nach oben scrollen