4. Advent auf dem Sofa

Dieses Kunstwerk zieht jedes Jahr tausende von Besucherinnen und Besuchern in seinen Bann: der „Engelsgruß“ des Holzschnitzers Veit Stoß in der Lorenzkirche in Nürnberg. Pfarrerin Christiane Stahlmann erzählt im Podcast die Geschichte dieses Kunstwerks – und mit seinen Figuren von Gottes unglaublicher Idee, in einem kleinen Kind zur Welt zu kommen.

Podcast zu Lukas, Kap.1, Verse 38-46

In der Begegnung zwischen Maria und dem Engel Gabriel schwingt so viel unbändige Hoffnung und Sehnsucht mit: das Kind, das in Marias Bauch heranwachsen soll, wird ein Friedensbringer sein, ein Befreier, ein Retter, ein Licht in der Dunkelheit. Viele Adventslieder nehmen diese Bilder und ihre Hoffnung auf.

Stimmen Sie mit Sinje Mühlich an der Orgel ein:

EG 16 Die Nacht ist vorgedrungen (Text hier)
EG 19 O komm, o komm du Morgenstern (Text hier)

In wenigen Tagen feiern wir Weihnachten . Nicht nur draußen auf dem Sportplatz oder drinnen in der Lukaskirche, sondern auch mit Ihnen und Euch auf dem Sofa. Diesmal sogar zusammen mit der Gemeinde in der Kirche mit Bild und Ton – das ist zumindest der Plan. Zu „Weihnachten auf dem Sofa“ wird es an dieser Stelle einen link geben, um bereits an Heiligabend um 17 Uhr die Christvesper aus der Lukaskirche live zuhause mitfeiern zu können. Ein Video des Gottesdienstes kann danach bis Montag, den 27.Dezember noch jederzeit abgerufen werden.

Ihnen und Euch einen gesegneten 4.Advent. Bleibt behütet.

Nach oben scrollen