Beten: Gott sein Herz ausschütten

Beten – das ist nichts anderes als Gott sein Herz auszuschütten mit allem, was darin ist: Freude, Staunen und Dank. Wut oder Verzweiflung. Angst und Zuversicht. Traurigkeit und Resignation. Bitten und Fragen…

Das geht immer und überall. Aber manchmal ist es mit anderen zusammen leichter. In der Lukasgemeinde gibt es eine Reihe von Angeboten für das gemeinsame Gebet:

Gebet für die Gemeinde, donnerstags, 19 Uhr in der Lukaskirche

Zeit für einen Bibeltext, für Stille, Bitten und Dank. Dauer: etwa eine halbe Stunde.

Ökumenisches Abendgebet zum Monatsanfang, am 1.Donnerstag im Monat, 19 Uhr in der Josefskirche

Evangelische und katholische Christinnen und Christen bringen gemeinsam vor Gott, was sie bewegt.

Gottesdienst, sonntags, 10 Uhr in der Lukaskirche

Auch jeder Sonntagsgottesdienst ist eine gute Gelegenheit, Kraft aus dem gemeinsamen Gebet mit anderen zu schöpfen. Es kann auch gut tun, einfach mal wieder das Vaterunser mit vielen anderen zusammen zu sprechen.

Foto: Karoline Glasow

Daneben gibt es zwei Möglichkeiten, auch aus der Ferne mit anderen im Gebet verbunden zu sein:

Der Gebetskasten

Im Vorraum der Kirche, gleich neben der Tür zum Gemeindesaal hängt ein Holzkästchen an der Wand. In diesen besonderen Briefkasten können Gebetsanliegen eingeworfen werden. Ein kurzer Satz, ein Stichwort genügen. Zettel und Stift liegen nebendran bereit. Menschen aus der Lukasgemeinde tragen diese Anliegen dann eine Weile im Gebet mit.

ImGebetSein – der Gebets-Podcast

Lektorin Daniela Streitenberger bietet einen Podcast zum gemeinsamen Beten an. Ein kurzer biblischer Impuls, eine Anleitung um ins Gebet zu kommen, gemeinsame Stille. Auch auf diesem Weg kann man von zuhause aus mit anderen im Gebet verbunden sein.

Den Podcast finden Sie hier: https://open.spotify.com/show/6nxTOaqeSXJR4vSNmVluVq?si=83K57BvSTfCLN5ljPOGQPw&utm_source=copy-link

Ökumenische Kerwaandacht

Nachdem es am Freitag so kräftig geregnet hat, findet die Ökumenische Kerwaandacht am Samstag, 25.Juni um 15 Uhr im Hof der Mörsbergei statt.

Herzliche Einladung!

Bild: pixabay.de

Pfingstlagerfeuer

Knackendes Holz, duftendes Stockbrot, Lagerfeuerlieder: Trotz einiger Regentropfen haben sich am Freitag vor Pfingsten knapp 30 Kids und Teens zum Pfingstlagerfeuer rund um die Lukaskirche getroffen. Im Atrium wurde ausgiebig geschürt, Stockbrot gebraten und gesungen, rund um die Kirche wurden Spiele gespielt, im Gemeindesaal haben sich alle vor dem Regen in Sicherheit gebracht und in der LukasKirche haben wir von Gottes Geist gehört: der Kraft von Gott, die frischen Wind in die Herzen der Freundinnen und Freunde von Jesus gebracht hat!

Hier ein paar Impressionen vom Pfingstlagerfeuer:

Herzlichen Dank an Sinje Mühlich für die Fotos! Und ein großes Dankeschön an alle Eltern, die an diesem Abend mit dabei waren und dadurch möglich gemacht haben, dass das Pfingstlagerfeuer stattfinden konnte!

Eine Orgel geht auf Reisen

Matthias Kronau von den Erlanger Nachrichten beschreibt, wie es dazu kam. Seinen Artikel, der am 1.Juni in den Erlanger Nachrichten erschienen ist, finden Sie hier: https://www.nordbayern.de/region/herzogenaurach/herzogenaurach-eine-orgel-geht-auf-reisen-1.12193360

Pfarrer Oliver Schürrle aus Herzogenaurach überreicht schon mal eine erste Orgelpfeife an Pfarrerin Christiane Stahlmann; im Hintergrund sind Kantor Gerald Fink und ein Mitglied des Orgelbauvereins in Herzogenaurach, Dieter Weidlich, zu sehen. Bild: Uwe Aegerter

Am 31.Mai hat Orgelbaumeister Dominik Friedrich damit begonnen, die Steinmeyer-Orgel in der Kirche Herzogenaurach abzubauen. Nun wird jedes einzelne Teil sorgfältig in Kisten verpackt. Alle Teile werden in der Orgelbauwerkstatt in Oberasbach angeschaut und geprüft. Sobald die Lukasgemeinde in Bubenreuth die noch fehlende Summe von derzeit 25.000€ aufgebracht hat, kann die Orgel mit kleinen Veränderungen und Anpassungen in der Lukaskirche wieder aufgebaut werden.

Helfen Sie mit, dass die Orgel bald in unserer Kirche erklingen kann. Jeder kleine Beitrag bringt uns diesem Ziel näher. Vielen Dank!

Spendenkonto des Orgelbauvereins der Lukasgemeinde e.V. :

IBAN: DE46 7635 0000 0060 1040 56 BIC: BYLADEM1ERH

Bild: Uwe Aergerter

Haben Sie eine Himmelfahrtsnase?

Hoffentlich! Auch wenn Ihre und deine Nasenspitze nicht in Richtung Himmel zeigt. Denn mit einer solchen Nase lässt sich Gottes Gegenwart spüren. Wie ein Duft, den man zwar nicht sehen kann. Der aber an etwas oder jemand erinnert, der gerade noch da war. Im ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel haben wir zwischen dem Geruch nach frisch gemähter Wiese, Sonnencreme und Frühlingsluft nach Spuren von Gott geschnuppert. Zitrone? Eukalyptus? Weihrauch? Frisch gebackenes Brot? Ein Studierzimmer? Wald? Sommerregen?

Bild: Roland Zerpies

Am Ende des Gottesdienstes standen über 200 Gottesdienstbesucherinnen und -besucher im Kreis um miteinander um Frieden zu beten und zu singen. Unter ihnen auch einige Geflüchtete aus der Ukraine, aus Äthiopien, aus Syrien… Dieser Geist soll uns begleiten.

Himmelfahrt – runter vom Sofa

Nach zwei Jahren mit Himmelfahrtsspaziergängen und Hoffnungswegen feiern wir wieder zusammen Gottesdienst unter freiem Himmel. Wir freuen uns auf Sonne und Wind, die Klänge von Kinder-und Posaunenchor, ein vielstimmiges Vaterunser… und versuchen zu spüren, wie sich Gottes Gegenwart nach Himmelfahrt so anfühlt.

Konfirmationen 2022

Bildrechte: Karoline Glasow

An den Wochenenden vom 7./8. Mai und 14./15. Mai feiern 22 Jugendliche in unserer Lukaskirche ihre Konfirmation. Wir freuen uns über das JA der Jugendlichen zu ihrer Taufe und zu einem Glauben, der weiter wachsen soll – und geben ihnen gerne Gottes Segen mit auf den Lebensweg. Wer aus der Lukasgemeinde mitfeiern mag, ist in den beiden Vorabendgottesdiensten jeweils am Samstag um 17 Uhr herzlich willkommen. Im Konfirmationsgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr brauchen wir noch einmal alle Plätze für die Konfirmand:innen und ihre Gäste. Eine Ausnahme ist der Kindergottesdienst am Sonntag: da sind an beiden Wochenenden alle Kinder willkommen, die Lust auf Kindergottesdienst haben.

Um zu Hause in Gedanken mitfeiern zu können, haben wir die Konfirmationspredigt für Sie aufgenommen. Auch einige Lieder, die im Konfirmationsgottesdienst gesungen werden, finden Sie hier auf der Webseite. Sinje Mühlich hat sie eingespielt.

Das Lied „Tut mir auf die schöne Pforte“ ist für viele „das“ Konfirmationslied überhaupt. Lassen Sie sich damit einstimmen und stimmen Sie mit ein. Den Text finden Sie hier.

EG 166 Tut mir auf die schöne Pforte

„Was bleibt?“ – darüber denkt Vikarin Elisabeth Niekel in der Konfirmationspredigt nach. Sie hat sich dabei von dem Lied „Irgendwas bleibt“ der Band Silbermond inspirieren lassen. Die Predigt hat zwei Teile. Nach dem ersten Teil finden Sie einen Link zum Anhören des Liedes „Irgendwas bleibt“.

Konfirmationspredigt – Teil 1

Hören Sie sich nun das Lied von Silbermond an und klicken Sie dazu: https://www.youtube.com/watch?v=GsRuJjgyZdQ

Den Liedtext dazu können Sie hier nachlesen.

Konfirmationspredigt – Teil 2

Nach der Predigt kommt im Gottesdienst die Verlesung der Konfirmationssprüche und die Einsegnung. Vorher singen wir das Lied: „Komm, heilger Geist“. Den Text finden Sie hier.

EG 564 Komm, heilger Geist

Zum Abschluss ein Lied, das auch im Konfirmationsgottesdienst gesungen wird: Da wohnt ein Sehnen tief in uns. Den Text finden Sie hier.

KAA 074 Da wohnt ein Sehnen

Wir hoffen, Sie konnten auf diese Weise gut mitfeiern und einen Eindruck vom Konfirmationsgottesdienst gewinnen.

Bleiben Sie behütet!

Den Frühling entdecken

Krankheitsbedingt wird die Frühlingsaktion der Krabbelgruppe um eine Woche verschoben!
Herzliche Einladung also am Montag, den 2. Mai 2022, von 9:30-10:30 Uhr ins Gemeindehaus.

Noch Fragen oder Lust mit dabei zu sein? Meldet euch/Meden Sie sich gerne bei Susanna Haßel (0177 4773090 oder jugendarbeitbubenreuth@gmx.de).

Unsere Krabbelgruppe bekommt Besuch!

Gemeinsam mit Elisabeth Heckmeier von BildungEvangelisch aus Erlangen und Elementen aus dem Musikgarten entdecken wir den Frühling und heißen Sonne, Blumen und Co. willkommen.

Nach oben scrollen