Gottesdienst

Wir feiern jeden Sonntag 
um 10 Uhr Gottesdienst 
in der LukasKirche.

Anschließend laden wir herzlich ein zum Kirchenkaffee.

 

Damit alle gut hören in der LukasKirche ist immer, wenn die Lautsprecher eingeschaltet sind, auch eine Induktionsanlage in Betrieb.

Kontakt

Evang.-Luth. LukasGemeinde
Waldstr. 18   91088 Bubenreuth

Pfarramt & Gemeindebüro
Tel.: 09131 28258
Fax.: 09131 973118
Bürozeiten:
Di. und Fr. 10.00 - 12.00 Uhr
Do. 16.00 - 18.00 Uhr

LukasKirche &
Gemeindezentrum

Bergstraße 7

Kinderkrippe "LukasKinder"
Emmi-Pikler-Weg 1
Tel.: 09131 4010140

 

 

Facebook

Die LukasGemeinde ist auch auf Facebook aktiv!

Sie sind hier

Startseite » Kinderkrippe

Die Krippe von innen

Unser Garten


Die Krippe von innen

Die Piazza
Das „Herz“ unseres Gebäudes ist die „Piazza“, der Marktplatz, eine freie Fläche, die zum Rennen, Hüpfen und Spielen einlädt. Die Inneneinrichtung mit ihren verschiedenen Ebenen und Versteckmöglichkeiten fördert die Bewegungsentwicklung der Kinder und soll ihnen helfen, sich den Raum von verschiedenen Perspektiven zu erschließen  (Hamburger Raumgestaltungskonzept). Ein Podest mit einem „Ausguck“ bietet aber auch die Möglichkeit sich zurück zu ziehen und das Geschehen im Raum von einem geschützten Ausguck zu beobachten.

Zudem ist die Piazza für alle Gruppen ein Versammlungsort, an dem wir uns aus verschiedenen Anlässen treffen und gemeinsam spielen, singen oder feiern. Bei Bedarf wird sie als zusätzliche Spielfläche, als Bewegungsbaustelle oder für intensive Angebote genutzt.


 

Der Waschraum
Im Waschraum ist Plantschen und Wasserspielen nicht nur geduldet, sondern immer wieder sogar erwünscht. Er lädt Wasserratten zum Experimentieren ein. An der großen Spiegelwand können sich die Kinder beobachten und betrachten und nutzen diese gern als Maloberfläche z.B. mit Rasierschaum.

 

Die Gruppenräume
Von der Piazza gelangt man durch die Garderoben, in der jedes Kind ausreichend eigenen Platz findet, in die drei Gruppenräume. Diese sind ebenfalls mit Einbauten nach dem „Hamburger Raumgestaltungskonzept“ ausgestattet. Sie laden die Kinder zur Bewegung ein, zum stillen Rückzug, zum Bauen und Schauen, zum Träumen und Kuscheln. Man kann rutschen und klettern, krabbeln und steigen oder einfach fühlen und berühren. Eine Höhle zu bauen ist ebenso möglich, wie von oben alles zu beobachten. So entwickeln die Kinder bald das Gefühl von Sicherheit und Vertrauen. An den Tischen in den Gruppenräumen wird gegessen, gewerkelt, gebastelt und gemalt. Jede Gruppe hat eine leicht zugängliche Terrasse, an die sich der geräumige Garten anschließt. Dieser weckt den Entdeckergeist der Kinder.

 

Gruppenraum "Erdkinder"
 

Gruppenraum "Waldkinder"
 
 


Gruppenraum "Wurzelkinder"
 


An jedes Gruppenzimmer schließt sich ein separater Wickelraum mit kleinen Toiletten und Waschbecken an.

 

Unser Garten

In unserem großen, südlich ausgerichteten Garten fühlen sich unsere Kinder sehr wohl. Eingebettet in die Ortsmitte von Bubenreuth haben unsere Kinder vom Garten aus immer etwas zu sehen und zu entdecken. So haben wir Ausblicke zur kath. Kirche "Maria Heimsuchung" und dem dazugehörigen Kindergarten, zur Grundschule mit Pausenhof und Turnhalle, zum Schulspielplatz, zu einem viel frequentierten Fuß- und Radweg: Mitten im Leben eben.

Unser Garten bietet den Kindern viele Entdeckungs-, Erlebnis- und Spielbereiche. Die Kinder können all ihre Sinne und Grundbewegungsarten schulen. Die angelegten Hügel regen zum Herunterrollen und -fahren an. Der Hügel mit Aussichtsplateau kann zu Fuß, per Seil oder per Reifentreppe erobert werden. Hinab geht es dann z.B. auf der im Hügel eingebetteten Rutsche. Sehr gerne spielen die Kinder auch im ausgebaggerten Erdloch mit Schaufeln, Naturmaterialien, Übertöpfen usw.
Ein Weidentunnel mit angeschlossenem Weidentipi lädt zu vielen Spielideen ein. Fenster und Tor des Tipis bieten viele Ein- und Ausblicke.


Alle Varianten das Sandspiels sind in den zwei mit Sonnenschutzsegeln bedeckten Sandkästen möglich. Mit Sand- und Gartenspielsachen, Naturmaterialien und Fahrzeugen entwickeln unsere Kinder viele Spiel- und Beschäftigungsideen. Auf der gepflasterten Terrasse lässt es sich sehr gut fahren, tanzen, mit Straßenkreide malen usw. Drei Außenbanktischgruppen bieten z.B. Platz zum Essen, Kneten, Malen und zu Tischspielen. Eine mit Steinen angelegte „Kräuterschnecke“ bereichert mit ihren Kräutern nicht nur das tägliche, in der Krippe frisch gekochte Mittagessen für unsere Kinder, sondern regt auch zum Riechen, Schmecken, Fühlen, Tasten, Beobachten und dem Kennenlernen der Kräuter ein. Ein liegender Baumstamm und große Steinfindlinge im Rasen laden zum Klettern, Balancieren,  Hüpfen, Krabbeln, Tasten, Eisenbahnspielen usw. ein. An vielen neu gepflanzten Bäumen, Sträuchern, Blumen und Pflanzen können wir das Wachsen und die Veränderungen im Jahreszeitenverlauf beobachten. Wir freuen uns schon auf die Geschmackserlebnisse unserer bald selbst geernteten Früchte. Sehr gerne helfen die Kinder auch in der Gartenpflege z.B. beim Gießen mit.

 

Natürlich gibt es im Garten auch genug Möglichkeiten zum Verstecken und zum ,,unbeobachteten“ Spiel. Darüber hinaus bietet der Garten auch viel Platz für generationenübergreifende Begegnungen, Feste und Feiern unserer Krippe. Im Rahmen unserer nächsten Gartenaktion werden wir weitere aktuelle Gestaltungsideen (z.B. eine Matschstelle, eine Fußtaststraße, einen Klangbaum usw.) umsetzen. Inzwischen bringt ein kleines Holzhäuschen den Kindern noch einmal neue Spielmöglichkeiten im Garten.

Und das Schöne ist: Unser Garten wird sich mit den Bedürfnissen und Interessen der zukünftigen Kindergenerationen weiter entwickeln!