Besuch in der Orgelbauwerkstatt

Am Donnerstag, den 22.September 2022 öffnen sich um 18 Uhr die Türen der Orgelbauwerkstatt von Dominik Friedrich in Oberasbach. Dort wird die gebraucht gekaufte Steinmeyer-Orgel für uns umgebaut. Der Orgelbaumeister wird uns durch seine Werkstatt führen und Zeit für unsere Fragen haben.

Anmeldungen zur Mitfahrt sind noch möglich bis Sonntag, 18.September unter pfarramt.bubenreuth@elkb.de.

Wir versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden. Werkstattadresse: Jahnstr. 61, 90522 Oberasbach.

Blick in die Steinmeyer-Orgel beim Abbau in Herzogenaurach, Bild: Uwe Aergerter

Wovon träumst du?

Herzliche Einladung zur Kirchenübernachtung für Kids im September!

Wovon träumst du eigentlich? Und kannst du dich noch an deinen letzten Traum erinnern? Träume sind spannend, lustig und manchmal ganz schön seltsam. Auch in der Bibel gibt es viele spannende Geschichten über Menschen und ihre Träume.
Begib dich auf eine traumhafte Reise und übernachte gemeinsam mit anderen Kids in der Kirche! Dich erwarteten ein spannendes Programm, traumhaftes Essen, Action, Spiel und Spaß und natürlich auch Zeit zum Träumen.

Wann? Von Freitag bis Samstag, den 16.–17. September 2022; Los geht’s am Freitag um 17 Uhr! Gemeinsam mit den Eltern gibt es am Samstag um 9:30 Uhr eine Abschlussaktion.
Wo? Im Gemeindehaus der LukasGemeinde
Wer? Für alle Kinder ab 6 Jahren, Teilnehmerbeitrag: 10 € – Es gibt 25 Plätze! Und es sind noch einige frei.

Anmeldung bitte bis Montag, den 12. September 2022, an: jugendarbeitbubenreuth@gmx.de
Noch Fragen? Wende dich gerne an Susanna Haßel (per Mail oder unter 0177 4773090)

Hier geht’s zum Anmeldeformular:

Wohin geht die Reise?

Die Sommertage laden zu Entdeckungstouren ein: am heimischen Badesee mit seinen Picknickplätzen oder am Meer zwischen Sand, Kies und Wellen. In den Bergen mit atemberaubenden Gipfeln oder zwischen den Felsen der Fränkischen Schweiz, mit dem Kanu, dem Fahrrad oder einfach zu Fuß. Wohin immer Sie sich in den Ferien aufmachen, ob weit weg oder nur bis auf den Balkon: wir wünschen ein offenes Herz für alles Schöne, das Ihnen und Euch begegnet.

Die meisten Veranstaltungen in der Lukasgemeinde machen Sommerpause. Nur der Gottesdienst nicht: sonntags um 10 Uhr laden wir herzlich dazu ein mal wieder zu entdecken, wie gut einem eine Stunde für Gott und die eigene Seele tun kann.

Bleibt behütet,

Ihre / Eure Pfarrerin Christiane Stahlmann

Dank-Bar unterm Regenbogen

Wenn Wasser und Licht am Himmel zusammenkommen, dann entsteht ein Regenbogen. Einen himmlischen Regenbogen gab es am 24.Juli über der Seuberth-Wiese nicht zu sehen – aber alle seine Farben haben geleuchtet, als mit Wasser und Licht ein kleiner Mensch getauft wurde.

Nach dem Gottesdienst waren alle ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Lukasgemeinde an die Dank-Bar eingeladen.

Fotos: Roland Zerpies

Gedeckt war der Tisch mit Dankeschön, Lob und Anerkennung für alles, was Menschen in der Lukasgemeinde so machen: vom Kaffeekochen bis zum Glühbirnen reinschrauben, vom Musizieren bis zum Lagerfeuer schüren, vom Finanzen verwalten bis zum kreative Gottesdienste gestalten…

Und Minze, die Energie gibt oder Lavendel , der beruhigt, sorgen nun im Garten oder auf dem Balkon für den nötigen Schwung oder die nötige Erholung von allem Engagement.

11 Jahre Kinderkrippe Lukaskinder

Mit einem fröhlichen und sonnigen Fest haben wir am 2.Juli das 10+1. Jubiläum unserer Kinderkrippe Lukaskinder gefeiert.

Bild: Heinz Reiß

Im Picknickdecken-Gottesdienst im Garten der Kinderkrippe haben wir davon gesungen, gespielt und nachgedacht, was es heißt zu „Wachsen wie ein Baum“. Alle kleinen und großen Festgäste haben mit ihren Fingerabdrücken dafür gesorgt, dass ein Baum viele, viele Blätter bekommen hat. Bürgermeister Norbert Stumpf musste zeigen, wie das geht.

Bild: Heinz Reiß

„Gott sei uns nahe mit deinem Segen“ – das wünschen wir den Lukaskindern über diesen Festtag hinaus! Nach dem Gottesdienst erzählte Pfarrer Michael Maier aus der Entstehungszeit der Kinderkrippe. Und dann wurde in Haus und Garten gespielt, gelacht, Kuchen, Salate und Würstchen verspeist, im Schatten geplaudert, ein großes Löschfahrzeug der Feuerwehr bestaunt und erkundet… und natürlich auch das Geschenk der Gemeinde Bubenreuth sofort in Gebrauch genommen.

Vielen Dank an alle, die mit tatkräftiger Unterstützung das Fest möglich gemacht haben!

Bild: Heinz Reiß

Auch die Erlanger Nachrichten haben über das Jubiläum berichtet. Den Artikel finden Sie hier: https://www.nordbayern.de/region/erlangen/grosses-fest-der-bubenreuther-kinderkrippe-1.12307448

Gottesdienst für Klein und Groß

Endlich ist es wieder so weit! Wir feiern einen Gottesdienst für Klein und Groß

am Sonntag, den 10.Juli 2022 um 11.30 Uhr in der Lukaskirche

„Ohne Wasser können wir nicht leben“ – na klar! Wir finden spannende Sachen raus, experimentieren mit Wasser, hören eine Geschichte und singen natürlich zusammen! Nach dem Gottesdienst gibt es dann draußen auf dem Vorplatz auch etwas gegen Durst und Hunger.

Ein Gottesdienst zum Mitmachen für Kinder zwischen 1 und 6 und alle, die sie begleiten.

Beten: Gott sein Herz ausschütten

Beten – das ist nichts anderes als Gott sein Herz auszuschütten mit allem, was darin ist: Freude, Staunen und Dank. Wut oder Verzweiflung. Angst und Zuversicht. Traurigkeit und Resignation. Bitten und Fragen…

Das geht immer und überall. Aber manchmal ist es mit anderen zusammen leichter. In der Lukasgemeinde gibt es eine Reihe von Angeboten für das gemeinsame Gebet:

Gebet für die Gemeinde, donnerstags, 19 Uhr in der Lukaskirche

Zeit für einen Bibeltext, für Stille, Bitten und Dank. Dauer: etwa eine halbe Stunde.

Ökumenisches Abendgebet zum Monatsanfang, am 1.Donnerstag im Monat, 19 Uhr in der Josefskirche

Evangelische und katholische Christinnen und Christen bringen gemeinsam vor Gott, was sie bewegt.

Gottesdienst, sonntags, 10 Uhr in der Lukaskirche

Auch jeder Sonntagsgottesdienst ist eine gute Gelegenheit, Kraft aus dem gemeinsamen Gebet mit anderen zu schöpfen. Es kann auch gut tun, einfach mal wieder das Vaterunser mit vielen anderen zusammen zu sprechen.

Foto: Karoline Glasow

Daneben gibt es zwei Möglichkeiten, auch aus der Ferne mit anderen im Gebet verbunden zu sein:

Der Gebetskasten

Im Vorraum der Kirche, gleich neben der Tür zum Gemeindesaal hängt ein Holzkästchen an der Wand. In diesen besonderen Briefkasten können Gebetsanliegen eingeworfen werden. Ein kurzer Satz, ein Stichwort genügen. Zettel und Stift liegen nebendran bereit. Menschen aus der Lukasgemeinde tragen diese Anliegen dann eine Weile im Gebet mit.

ImGebetSein – der Gebets-Podcast

Lektorin Daniela Streitenberger bietet einen Podcast zum gemeinsamen Beten an. Ein kurzer biblischer Impuls, eine Anleitung um ins Gebet zu kommen, gemeinsame Stille. Auch auf diesem Weg kann man von zuhause aus mit anderen im Gebet verbunden sein.

Den Podcast finden Sie hier: https://open.spotify.com/show/6nxTOaqeSXJR4vSNmVluVq?si=83K57BvSTfCLN5ljPOGQPw&utm_source=copy-link

Ökumenische Kerwaandacht

Nachdem es am Freitag so kräftig geregnet hat, findet die Ökumenische Kerwaandacht am Samstag, 25.Juni um 15 Uhr im Hof der Mörsbergei statt.

Herzliche Einladung!

Bild: pixabay.de

Pfingstlagerfeuer

Knackendes Holz, duftendes Stockbrot, Lagerfeuerlieder: Trotz einiger Regentropfen haben sich am Freitag vor Pfingsten knapp 30 Kids und Teens zum Pfingstlagerfeuer rund um die Lukaskirche getroffen. Im Atrium wurde ausgiebig geschürt, Stockbrot gebraten und gesungen, rund um die Kirche wurden Spiele gespielt, im Gemeindesaal haben sich alle vor dem Regen in Sicherheit gebracht und in der LukasKirche haben wir von Gottes Geist gehört: der Kraft von Gott, die frischen Wind in die Herzen der Freundinnen und Freunde von Jesus gebracht hat!

Hier ein paar Impressionen vom Pfingstlagerfeuer:

Herzlichen Dank an Sinje Mühlich für die Fotos! Und ein großes Dankeschön an alle Eltern, die an diesem Abend mit dabei waren und dadurch möglich gemacht haben, dass das Pfingstlagerfeuer stattfinden konnte!

Nach oben scrollen