Evang. – Luth. LukasGemeinde Bubenreuth

Mit Gottes Hilfe sind wir eine lebendige Gemeinde.

Das alte Jahr geht – ein neues kommt!

Weil Silvester dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, verabschieden wir das alte Jahr schon bei Tageslicht. Wir feiern den Silvestergottesdienst mit Abendmahl am Sonntag, 31.12.2023 um 10 Uhr. Mit Zeit zurückzuschauen auf das, was war; manches getrost zurück zu lassen und mit einer Stärkung in Brot und Wein für alles, was kommt.

Und dann darf auch das neue Jahr mit Gottes Segen beginnen! Herzliche Einladung zum Neujahrsgottesdienst am Montag, 1.Januar 2024 um 11 Uhr. Mit der neuen Jahreslosung geht es um die revolutionäre Kraft der Liebe… und wer die spüren mag, darf sich in diesem Gottesdienst persönlich segnen lassen.

Allen ein gesegnetes, liebevolles und liebenswertes neues Jahr!

Bildrechte: Eva Jung / www.godnews.de

Bildrechte: Eva Jung / www.godnews.de

Waldweihnacht

Sollte der Weg durch den Wald nach den stürmischen Tagen zu unsicher sein, gehen wir eine andere Strecke. Treffpunkt bleibt die Lukaskirche. Wir freuen uns auf alle, die sich mit auf den Weg machen.

Heiligabend auf dem Sofa

Kaum brennt die vierte Kerze am Adventskranz, schon ist Heiligabend. Vielleicht haben Sie schon sehnsüchtig darauf gewartet, dass es so weit ist. Vielleicht ist auch alles viel zu schnell gegangen und es gab noch gar keine Zeit auch nur im Advent anzukommen… und jetzt feiern wir, dass Gott in diese Welt kommt. Trotz aller Widersprüche und Widerhaken, in alles Dickicht aus Erwartungen und Anforderungen, auf ungewöhnlichen Wegen. Als Lukasgemeinde hat uns durch die Adventszeit das Bild von der schwangeren Maria, unterwegs durch den Dornwald begleitet. Lassen Sie sich das noch einmal vorsingen:

In allen Weihnachtsgottesdiensten wird in diesen Tagen die Geschichte vorgelesen, wie Gott das erste Mal zur Welt gekommen ist. Der Evangelist Lukas hat sie aufgeschrieben. Lektor Arndt Freytag hat sie für Zuhause aufgenommen:

Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, Kapitel 2, Verse 1-20

An Heiligabend kommt Gott zur Welt und drückt jedem und jeder von uns sein Kind in den Arm. Warum er das macht und was das bedeuten kann, darüber denkt Pfarrerin Christiane Stahlmann nach.

Das traditionelle Schlusslied jedes Weihnachtsgottesdienstes ist „O du fröhliche“ (den Text finden Sie hier). Das können Sie jetzt auch mitsingen, unterstützt von der Lukasweihnachtsgemeinde aus dem vorletzten Jahr. Vielleicht soll vorher noch ein Licht am Christbaum oder eine Kerze brennen?

O du fröhliche, gesungen von der Lukasgemeinde 2021

Seit über sechzig Jahren geht die Kollekte in den Gottesdiensten an Heiligabend an Brot für die Welt. Das geht auch vom Sofa aus: Kollekte für Brot für die Welt . Oder Sie machen einen Spaziergang zur Lukaskirche, dort liegen Spendentütchen für Ihre Gabe aus. Herzlichen Dank!

Wenn Sie doch noch Lust auf einen Weihnachtsgottesdienst in und um die Lukaskirche bekommen haben: hier geht es zur Übersicht aller Angebote in den Weihnachtstagen.

Allen Großen und Kleinen wünschen wir frohe und gesegnete Weihnachten!

Weihnachten 2023

Diesmal geht es ganz schnell: der 4. Advent ist schon Heiligabend! Von Heiligabend bis zum 2. Weihnachtsfeiertag gibt es vielfältige Möglichkeiten, Weihnachten in und mit der Lukasgemeinde zu feiern. Einen Überblick finden Sie hier:

Heiligabend, Sonntag, 24. Dezember 2023

15.30 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der Lukaskirche

Für alle, deren Kinder zappelig auf die Bescherung warten, die nachmittags ein Ziel für einen Spaziergang brauchen oder sich immer schon gefragt haben, was in Bethlehem so himmlisch riecht… Zwanzig Kinder sind dieses Jahr dabei, wenn sich im Krippenspiel allerhand rund um Bethlehems bestes Gasthaus ereignet.

17 Uhr Christvesper in der Lukaskirche

Der klassische Weihnachtsgottesdienst mit der Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, vielen Liedern, dem geschmückten Christbaum und der lieb gewordenen Weihnachtskrippe in der Kirche. Für alle, die das gemeinsame Singen von „O du fröhliche“ vermisst haben, die der Weihnachtsgeschichte ein bisschen nach-denken wollen und die sich auf festliche Bläserklänge freuen.

22.30 Uhr Christmette in der Lukaskirche

Das hat seinen ganz eigenen Zauber: sich am Ende des Weihnachtsabends nochmal auf den Weg zu machen, die Kirche im Kerzenschein und im Licht des Christbaums zu erleben, ruhiger Musik von Streichern und Oboe zu lauschen oder selbst im Engelschor mitzusingen… Für alle, die nach einem zu stillen oder trubeligen Weihnachtsabend etwas spüren wollen, wie Gott auch ins Dunkle kommt.

In allen Gottesdiensten am Heiligabend gibt es die Möglichkeit, das Friedenslicht aus Bethlehem mit nachhause zu nehmen. Bringen Sie dazu am besten eine Laterne oder ein Windlicht mit.

Für alle, die an Weihnachten keinen Gottesdienst besuchen können oder wollen, gibt es ein Heiligabend auf dem Sofa zum Zuhören.

1.Weihnachtsfeiertag, Montag, 25.Dezember 2023

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Lukaskirche

Nach dem Heiligen Abend lädt der Gottesdienst am Weihnachtsmorgen dazu ein, das Weihnachtslicht so richtig strahlen zu sehen und sich in Brot und Wein stärken zu lassen. Ein Flötentrio macht Musik, wie sie vielleicht auch die Hirten von Bethlehem gemocht hätten.

2. Weihnachtsfeiertag, Dienstag, 26.Dezember 2023

17 Uhr Waldweihnacht

Runter vom Sofa! Wir treffen uns an der Kirche und machen uns etwa eine Stunde auf den Weg durch den Wald. Sollte es nach dem Sturm im Wald zu gefährlich sein, finden wir einen anderen schönen Weg. Mit dabei sind eine Weihnachtsgeschichte, Laternen oder Lichter für den Weg und die Lust, sich von der Weihnachtsgeschichte bewegen zu lassen. Für alle, die auch im Dunkeln gut zu Fuß sind, für Erwachsene und Kinder, für Bubenreuther:innen und Gäste.

Wir freuen uns auf das gemeinsam Feiern und wünschen allen Großen und Kleinen fröhliche und gesegnete Weihnachtstage.

Das war unser LegoTag: Und es war sehr gut!

Was passiert, wenn man 10 große Kisten Lego-Steine, 50 motivierte Kids, ein großartiges Mitarbeitenden-Team und viel Kreativität im Gemeindehaus der LukasKirche zusammenbringt? Na klar – etwas SEHR GUTES!

„UND ES WAR SEHR GUT!“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Lego-Tag! EInen Tag lang hat uns die Schöpfungsgeschichte begleitet, wir sind Spuren nachgegangen, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen für diese Welt und wo wir erfahren können, dass Gott auch heute mit dieser Welt etwas zu tun haben will. Natürlich war auch ganz viel Zeit zum Lego-Welten erschaffen, zum Basteln, Spielen und Spaß haben. Und wer fleißig baut, hat natürlich auch großen Hunger – dank unserem Küchenteam gar kein Problem.

Danke auch an den Stadtjugendring Erlangen für die ausleihbaren Lego-Kisten und an den Kreisjugendring Erlangen für einen finanziellen Zuschuss!

Abladen?! PopUp Church zum Buß- und Bettag

Kirche „ploppt auf“ mitten im täglichen Gewimmel der Menschen in der Erlanger Fußgängerzone.

Denn PopUp Church bedeutet, dass Pfarrerinnen und Pfarrer im Talar auf öffentliche Plätze gehen, eine unerwartete Aktion starten und mit Menschen völlig zwanglos ins Gespräch kommen. Die Erlanger PopUp Church findet erstmals am Buß- und Bettag von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr in der Fußgängerzone, Nürnberger Straße – in der Nähe des P+C statt.

Acht Pfarrerinnen und Pfarrer aus den Erlanger Kirchengemeinden, der Klinikseelsorge, der Reformierten Kirche und Dekan Dr. Petry laden unter dem Motto „Abladen“ zu einem Gespräch und einer Tasse Kaffee oder Tee im Stehen ein. Dabei wurde das Motto „Abladen“ bewusst zum Buß- und Bettag gewählt. Es soll dazu ermuntern, sich Gedanken zu machen: was belastend ist, welche Last man gerne abwerfen würde und wie man Trost und Hilfe erfahren kann. Jedes Gespräch und Rückfrage, oder auch „nur eine Tasse Kaffeetrinken mit der Pfarrperson“ ist herzlich willkommen.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer freuen sich auf die Begegnung mit Ihnen!

Nachtgedanken – eine musikalische Andacht zum Buß-und Bettag

„Zurücktreten bitte!“ – diesen Satz konnte man jahrelang in der Nürnberger U-Bahn hören. „Zurücktreten bitte!“ ist auch eine gute Idee für den Buß-und Bettag. Mal in Distanz gehen zum eigenen Leben, einen Abend lang ehrlich Bilanz ziehen: Was läuft gut in meinem Leben? Und wovon würde ich mich gerne befreien und befreien lassen? Worte und Musik, gemeinsames Singen und die Feier der Beichte machen das an diesem Abend möglich.

Buß-und Bettag, Mittwoch, 22.November 2023, 20 Uhr in der Lukaskirche

Nach oben scrollen